Datenschutzerklärung gemäß DSGVO
Ihre Daten sind uns wichtig. Wir wollen Sie daher gerne über den Datenschutz bei uns im Haus informieren.

I. Allgemeine Informationen

Verantwortlicher:

Inh. Sigmund Wimmer

Tittmoninger Str. 33

83413 Fridolfing

Tel.: 08684-9886-0, Fax: 08684-9886-20

E-Mail: info@holzbau-wimmer.de
 

II. Einzelne Datenverarbeitungen

a.) Kontaktaufnahme durch Sie per Mail oder Telefon/Fax

Zweck: Wenn Sie uns per Telefon, Fax oder Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Daten um Sie als Kunden ansprechen zu können in unserer Kundendatenbank. Dies um Ihnen als Dienstleister entsprechende Dienste anbieten zu können. Rechtsgrundlage ist Artikel

6 Absatz 1 B (Vertrag oder Vertragsanbahnung) DSGVO.

Weitergabe: Es erfolgt die gesetzlich vorgeschriebene Weitergabe von etwaigenRechnungsdaten an unseren Steuerberater.

Speicherdauer: Die Daten (z.B. Telefonnummer) speichern wir bis zur Erledigung desAuftrages (bis zu drei Jahre) um für etwaige Folgeaufträge gleich einen Ansprechpartner zu haben. Kommt ein Auftrag zustande speichern wir die Daten sogar mindestens drei Jahre (gesetzliche Speicherfrist wegen Verjährung).

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen, es ist jedoch denkbar, dass wir dann nur eingeschränkt Dienstleistungen erbringen können.

b.) Kundenverzeichnis

Zweck: Wenn Sie uns beauftragen, verarbeiten wir Ihre Daten (Name, Adresse, Kontaktdaten, Zahlungsdaten) um Sie als Kunden ansprechen zu können in unserer

Kundendatenbank. Dies um mit Ihnen abrechnen und arbeiten zu können. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Es erfolgt gelegentlich Wartung und damit Weitergabe an einen EDV Dienstleister. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag oder ähnliches liegt vor.

Speicherdauer: Die Daten speichern wir bis zur Erledigung des Auftrages. Kommt ein Auftrag zustande speichern wir die Daten mindestens drei Jahre (gesetzliche

Speicherfrist wegen Verjährung). Rechnungsdaten müssen wir 10 Jahre aufbewahren.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen.

c.) Server und Logfiles / Hosting

Einleitung: Unser Hosting-Anbieter speichert Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der

abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des

Nutzers und Referrer URL.

Zweck: Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes

Interesse) DSGVO. Wir verarbeiten auf unserem Server Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes. Zweck: Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes Interesse) DSGVO.

Weitergabe: Server- und Logfile Daten geben wir gelegentlich zwecks Wartung an einen EDV Dienstleister. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag oder ähnliches liegt vor.

Speicherdauer: Die Speicherung von Daten dient der Systemsicherheit. Auf unseren Servern gespeicherte Logfiles speichern wir aus Gründen der Datensicherheit bis zu 10

Jahre, es sei denn, die Daten betreffen eine der zuvor genannten Kategorien, dann ist die Speicherdauer dementsprechend.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO), oder die Löschung würde für uns einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeuten und die Speicherung dient lediglich der Datensicherung oder hat für Sie nur geringes Interesse (Beispielsweise bei Logfile Daten), § 35 Abs. 1 BDSG.

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.
 

III. Technische und Organisatorische Maßnahmen

Selbstverständlich erfüllen wir alle Kriterien gemäß Artikel 25 DSGVO und betreiben unsere Dienste nach dem Stand der Technik. Wir haben mit allen Auftragsverarbeitern entsprechende Sicherungsgarantien erhalten Unsere Mitarbeiter sind entsprechend der Anforderungen der DSGVO geschult. Unsere Technik wird laufend gewartet und entspricht den Anforderungen der DSGVO (Datensicherheit, Datenverfügbarkeit, Datensparsamkeit). Unsere Datenschutzanstrengungen überprüfen wir regelmäßig. Ihre Daten sind uns wichtig.
 

Erstellt von REINHARDT|Rechtsanwalt, Freilassing. 2018.

Unsere Datenschutzerklärung zum Download

Der Weg zu Wimmer lohnt sich immer

©2004 web designed by
Systemhaus Seidel